Informationen zu Corona

Stabiles Grundangebot im öffentlichen Personennahverkehr wird schrittweise wieder in Regelbetrieb hochgefahren

 

Im schienengebundenen Regionalverkehr besteht das Grundangebot auf vielen Strecken aus einem stabilen Stundentakt. Besonders in Tagesrandlagen und am Wochenende werden einzelne Fahrten durch Busse ersetzt. Bei der S-Bahn München besteht unter der Woche auf allen Linien ein 20-Minuten-Takt nach dem Samstagsfahrplan. Die Stadt- und Regionalbusverkehre fahren vielerorts nach dem Ferienfahrplan. Da mit der schrittweisen Öffnung der Geschäfte und Schulen auch die Zahl der Fahrgäste in den kommenden Wochen wieder ansteigen wird, wird das System nun wieder hochgefahren. Je nach Größe des Verkehrsnetzes und der verfügbaren Fahrzeuge kommt es in den kommenden Wochen zu regionalen Unterschieden. So plant die S-Bahn Nürnberg, ab dem 11. Mai wieder nach Regelfahrplan unterwegs zu sein. Die S-Bahn München peilt den 18. Mai an. Spätestens bis dahin soll der ganze bayernweite Regional- und S-Bahn-Verkehr wieder im Regelbetrieb laufen. Zur Hauptverkehrszeit sollen zusätzliche Busse vor überfüllten Zügen und S-Bahnen schützen.

 

In den kommenden Tagen ist daher mit Veränderungen der Fahrpläne zu rechnen. Details hierzu entnehmen Sie bitte auch den Webseiten der jeweiligen Verkehrsunternehmen. Eine Auswahl informativer Links der bayerischen Eisenbahnen finden Sie unten.


Wir empfehlen: Prüfen Sie Ihre Verbindungen vor der geplanten Abfahrt mit der Fahrtauskunft auf eventuelle Änderungen.

Der Bayern-Fahrplan wird regelmäßig mit neuen Daten der Verkehrsunternehmen und ‑verbünde aktualisiert.

  


Flatten the curve: Die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen, um die Ressourcen des Gesundheitssystems zu schonen.

 

Die Eindämmung des Coronavirus (Sars-CoV-2) hat oberste Priorität und erfordert ein entschlossenes und zügiges Handeln. Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus führen zu vielfältigen Herausforderungen, sowohl bei Verkehrsunternehmen als auch bei den Fahrgästen im öffentlichen Verkehr.

 

Das Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und die BEG bedanken sich bei allem Bürgerinnen und Bürgern sowie den Partnern im Verkehrswesen. Nur durch ihr Verständnis und die Einhaltung derzeit geltender Regeln zur Minimierung persönlicher Kontakte kann die Verbreitung des Coronavirus eingedämmt werden.

 

Die wichtigsten Hygienetipps und Verhaltensregeln zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer vor dem Coronavirus.

  1. Seit 27. April müssen alle Fahrgäste im ÖPNV, also in den Fahrzeugen, in den Bahnhöfen, Reise- und Kundencentern, auf den Bahnsteigen und auch an überdachten Haltestellen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Bedecken Sie daher Mund und Nase mit einer Schutzmaske, einer selbstgenähten Stoffmaske oder auch einem Schal
  2. Einige Reisende steigen aus Gewohnheit in die vorderen oder hinteren Zugteile ein, wohingegen andere Bereiche oftmals noch mehr Platz bieten. Bitte verteilen Sie sich, wo immer möglich, auf den gesamten Zug und halten Sie die Eingangsbereiche frei.
  3. Halten Sie, wo immer möglich, Abstand zu anderen Fahrgästen.
  4. Waschen Sie Ihre Hände häufiger und gründlich mit Wasser und Seife.
  5. Vermeiden Sie Händeschütteln, Umarmen oder Busseln.
  6. Beachten Sie die Husten- und Niesetikette (Einmaltaschentücher verwenden, Husten und Niesen in die Ellenbeuge)
  7. Berühren Sie Ihr Gesicht nicht mit ungewaschenen Händen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf den verlinkten Seiten des Bundes und des Freistaats Bayern sowie auf den Seiten zahlreicher Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde.

  

Bitte beachten Sie das Merkblatt zum Umgang mit dem Coronavirus.

 

Bitte beachten Sie bei Ihrer Reiseplanung die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum in Bayern.


Bitte tragen Sie im öffentlichen Nahverkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten Sie Abstand.



Links zu Corona-Informationen der Eisenbahnverkehrsunternehmen:
DB Regio Bayern (inkl. S-Bahn Nürnberg)
S-Bahn München
Länderbahn (Alex, Oberpfalzbahn, Waldbahn, Vogtlandbahn, Berchtesgadener Land Bahn)
Meridian-BOB-BRB
Südostbayernbahn
Westfrankenbahn
Agilis
Erfurter Bahn
Go-Ahead BW
Kontaktmöglichkeiten zu weiteren Verkehrsunternehmen und ‑verbünden in Bayern

 

Links auf Seiten Dritter:
Bundesministerium für Gesundheit
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Robert-Koch-Institut